habito

gesund bauen – anders wohnen – besser leben

Das SolPad Mobile liefert mobile Solarenergie mit Speicher für Camper und Mieter

| Keine Kommentare

Mobile Solaranlagen lassen bezüglich ihrer Leistung und der zugehörigen Features häufig zu wünschen übrig, SolPad Mobile soll nun diese Lücken füllen. Die Module besitzen eine Speichereinheit und ein digitales Management-System, außerdem sollen sie eklatant leistungsfähiger sein als bisherige Produkte.

Sol-Pad-Mobile-front

Mobile Solarenergie liegt voll im Trend! / Foto: SolPad

Ein Modul inklusive Speicher wiegt etwas mehr als 11 kg

Die produzierende Firma schreibt sich auf die Fahnen, Solarenergie »demokratisieren« zu wollen, sodass wirklich alle etwas davon haben. Ihr SolPad-Mobile-System lässt sich in industrialisierten Regionen hauptsächlich als Beitrag zum Umweltschutz verstehen, in weniger entwickelten Ländern dient es auch dazu, von teuren fossilen Brennstoffen loszukommen. Zudem können sich Camper, Tiny-Haus-Besitzer und digitale Nomaden im »Arbeitsvan« netzunabhängig mit Strom versorgen, und zwar rund um die Uhr. 25 Pfund soll so eine Anlage wiegen, das sind etwas mehr als 11 kg. Jeder Mieter kann sich dieses Gerät einfach auf den Balkon stellen, vorausgesetzt, die Sonne ist ihm hold.

Sol-Pad-Mobile-back

So sehen die mobilen Geräte von hinten aus. / Foto: SolPad

Ein flexibler »Stromtank« für unterwegs – für Netzstrom und Solar

Eine Einheit kostet aktuell 1.795 Dollar, der Preis kann auch in Raten zu je 150 Dollar gezahlt werden. Damit liegen die Anschaffungs- und Installationskosten nach Aussage der Firma höchstens bei der Hälfte des marktüblichen Preises. Das System kann sowohl Solar- als auch Netzenergie speichern, ist also ein flexibler »Stromtank« für unterwegs. Dazu sind die einzelnen Panels mit Niedrigvoltbatterien ausgestattet, die eine hohe Sicherheit mit größtmöglicher Effizienz verknüpfen. Die Steuerung erfolgt über die App SolControl, die statische Daten anzeigt und sogar bei der Stromversorgung selbst mitdenkt: Die Software merkt sich das Nutzungsverhalten seines Besitzers und priorisiert die wichtigsten Geräte mit seiner sauberen Solarenergie. Mit dieser Erfindung werden noch mehr Menschen Zugang zu moderner, umweltfreundlicher Energieversorgung erhalten; zum Beispiel Personen ohne Eingenheim oder großem Grundstück, die keinen Platz haben für riesige Anlagen, oder Personen, die häufig unterwegs sind.

Quelle: inhabitat.com

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.