habito

gesund bauen – anders wohnen – besser leben

Wie viel Quadratmeter Wohnfläche braucht der Mensch?

| Keine Kommentare

Jeder hat das Recht auf einen Lebensstandard, der seine und seiner Familie Gesundheit und Wohl gewährleistet, einschließlich Nahrung, Kleidung, Wohnung, ärztliche Versorgung und notwendige soziale Leistungen, sowie das Recht auf Sicherheit im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit, Invalidität oder Verwitwung, im Alter sowie bei anderweitigem Verlust seiner Unterhaltsmittel durch unverschuldete Umstände. (Artikel 25 Allgemeine Erklärung der Menschenrechte)

Welche Wohnfläche ist angemessen? Nach den Reichsgrundsätzen für den Kleinwohnungsbau vom 10. Januar 1931 wurden die Größen für den geförderten Sozialwohnungsbau so festgelegt:

Die Wohnfläche der Wohnungen soll 32 bis 45 qm betragen und bei Wohnungen, die für Familien mit Kindern bestimmt sind, 60 qm nicht überschreiten. Eine mäßige Erhöhung der Wohnfläche kann ausnahmsweise zugelassen werden, insbesondere für Einfamilienhäuser, wenn die Zahl der Kinder oder zwingende Gründe es nötig machen.

Faktisch und durchschnittlich kommen gegenwärtig (2008) nach Angaben des Statistischen Bundesamts 42,2 Quadratmeter Wohnfläche auf einen Einwohner, wobei eine Wohnung durchschnittlich 4,4 Zimmer hat. Die Wohnfläche Pro Wohnung beträgt 86,4 Quadratmeter. Die Wohnfläche hat sich gegenüber 1965 verdoppelt.

Mehr dazu bei TELEPOLIS

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.